Christoph Hillmann

Musik und Fotografie, Kompositionen, Konzerttätigkeit, Aufnahmen, Bühnenmusiken für Tanz, Mitwirkung/ Mitgestaltung von multimedialen Projekten, kreative Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene


Seit 1997 experimentelle Beschäftigung mit Nachtfotografie, Fokus auf zeichnerische Bildkompositionen und Malerei mit Lichtquellen


2006 Artist in Residence in der Aachener Galerie 23m2 - Beispielarbeiten, Künstlergespräche


2007 Einzelausstellung mit ausgewählten Arbeiten unter dem Titel

"Kalli Motio"





Info:

Der in Köln lebende Schlagzeuger und Percussionist Christoph Hillmann gilt als ungewöhnlich vielseitig. Er trommelt mit namhaften Musikern des Jazz- und Weltmusikgenre, seine Klänge unterlegen Hörspiele und Tanzchoreografien. Parallel dazu befasst Hillmann sich im Stillen mit der Fotografie und ganz unbemerkt ist in 10 Jahren eine beachtliche Menge von Arbeiten entstanden.
Entdeckt durch die Aachener Galeristin Lucia (Galerie 23m2) wurden die Bilder im Januar 2007 erstmalig in einer Ausstellung gezeigt.

Dazu schrieb die Presse:
„Die Galerie zeigt seine abstrakten und bewegten, aber klar komponierten Nacht – Fotografien. Die Arbeiten entfalten mit überraschend feinen Details die Wirkung der Kalligraphie.“
„Christoph Hillmann (...) bannt das bunte Licht der Dunkelheit auf seinen Linse, um es dann als sichtlich analoges Foto, immer häufiger aber auch als digitales Werk mit einer eigens ausgetüftelten Drucktechnik zu präsentieren. (...) Die Nähe zu seiner Musik ist unverkennbar – die Lichtgrafiken schwingen wie bewegte Zeichen und lassen sich auch im Internet unter „kallimotio“ anschauen.“